Warum Trinkwasseranalysen?


Gründe für eine Überprüfung

Durchschnittlich verbraucht eine Person am Tag etwa 3 Liter Wasser zum Essen oder Trinken. Da darf die Wasserqualität eigentlich keine Mängel aufweisen, doch trotzdem überschreitet jede sechste Trinkwasserprobe die Grenzwerte. Trinkwasser hat Einfluss auf unser Wohlbefinden, indem es Vitalität und Gesundheit stimuliert. Wer langfristig verschmutztes Wasser konsumiert muss mit erheblichen Folgen rechnen. Man muss das Wasser nicht einmal trinken um die Schadstoffe aufzunehmen, auch das kochen von Speisen mit verseuchtem Trinkwasser kann böse enden. Leider werden viele Schadstoffe, wie Schwermetalle und Nitrate, selbst bei hohen Temperaturen im Topf nicht abgekocht.


Doch auch Krankheitserreger verstecken sich in unserem häuslichen Trinkwasser. Dazu gehören unter anderem Viren, welche laut neuen Erkentnissen von Wissenschaftlern zu 40 Prozent Mitverursacher für Krebs sind. (Quelle: info.kopp-verlag.de) Nicht selten kommt es deshalb vor, dass das verschmutzte Leitungswasser eine unerkannte Ursache für Gesundheitsprobleme ist.

Leitungswasser kommt nicht zwangsweise sauber aus dem Hahn

Viele sind der Meinung, dass durch den Wasserhahn nur sauberes unbedenkliches Wasser fließt, weil die Wasserwerke die Trinkwasserqualität überprüfen und Schadstoffe rausfiltern. Doch das ist in vielen Fällen nicht der Fall, denn die Kontrolle endet bereits an den Zuleitungen unserer Häuser. Von dort bis zum Hahn muss das Trinkwasser noch durch Leitungen fließen, die das Wasser oft verunreinigen.

Wie überprüfe ich mein Wasser

Funktionsweise eines Wassertests

Zum Glück gibt es heutzutage verschiedene Möglichkeiten die Wasserqualität zu testen, damit man keine Bedenken mehr haben muss, wenn Personen im Haushalt das Leitungswasser trinken oder damit gekochte Speisen verzehren. Der Ablauf eines Leitungswasser Tests ist sehr einfach. Zuerst suchen Sie sich ein passendes Wassertest Paket aus. Die unterschiede bestehen in den Schadstoffen, auf welche das Trinkwasser kontrolliert wird. Sobald Sie das geeignete Set bestellt haben, wird Ihnen der Anbieter ein Paket zusenden, welches sterile Probeentnahmegläser, eine einfache Anleitung und vorbereitetes Rücksendematerial enthält. Die Gefäße werden nun mit dem Wasser befüllt, dass Sie testen möchten und in dem versandfertigen Paket ins Labor geschickt. Dort angekommen, wird das Leitungswasser auf Schadstoffe untersucht.


Die Ergebnisse werden Ihnen dann meist online übermittelt. Hier erfahren Sie Warum ich für solche Wasseranalysen IVARIO empfehle. Gerade bei Kleinkindern ist noch höhere Vorsicht geboten, denn ein junger Organismus reagiert weitaus empfindlicher auf Schadstoffe als ein ausgewachsener.

IVARIOs Bestseller

3 in 1 Kombi-Wassertest

Gefährliche Bakterien und Schwermetalle im Wasser schaden der Gesundheit enorm, langfristig und häufig unbemerkt! Jetzt Leitungswasser testen lassen!

119,90€97,00€

Ansehen*

3 in 1 Kombi-Wassertest

In welchen Fällen ist ein Schadstoff Test umso sinvoller?

Generell ist es nicht verkehrt eine Wasseranalyse durchzuführen, um Sorgenfrei den Hahn, Dusche und co. benutzen zu können. Allerdings gibt es noch weitere Gründe die eine professionelle Überprüfung umso sinnvoller machen. Deshalb möchte ich Ihnen die wichtigsten Faktoren nachfolgend in Stichpunkten zusammenfassen.